Die Sexdate-Test Übersicht

lustagenten-com-testbericht

Nun kommen wir mal zu dem semi-bekannten Sexkontaktbörsen im Internet. Da mal wieder ein neuer Artikel angebracht war, wurde man mittels Internetrecherche schnell fündig.
Lustagenten.com ist zwar nicht ganz so bekannt wie Tinder, Sexkontakt.com, Xpartner oder Affaire, aber gehört mittlerweile ebenfalls zu den größeren Spielern beim erotischen Dating im Internet.

Also nicht lange facklen, sondern testen!

Wie lange Lustagenten schon online ist kann man nicht genau beziffern, es dürften aber schon mindestens 5 Jahre sein. Das Design wirkt modern, schick und aufgeräumt. Nicht so altbacken wie man manche Hinterhofklitschenseite.
Die Webseite ist in schickem hochglanzschwarz gehalten und man erfährt sofort einiges über die Möglichkeiten dieses Sexdateportal und sieht auch beispielhaft einige Mitglieder.

Wie all zu oft, muss man sich erst kostenlos anmelden um einen Blick hinter die Kulissen werden zu können. Aber keine Angst, die Anbieter lernen dazu. Auch hier werden durch die kostenlose Anmeldung KEINE versteckten Kosten fällig. Alles gratis und kein Abo auf dem Buckel.

Im Mitgliederbereich sieht man einen Überblick über die wichtigsten Aktivitäten wie Profilbesucher, Favoriten (Freunde) online und die eigene Pinnwand.
Außerdem werden einem einige interessante Kontaktvorschläge unterbreitet, die man wahrnehmen kann, aber natürlich nicht muss. So ist dies eine Mischung aus automatisch generierten Vorschlägen, aber auch der Möglichkeit jederzeit selbst auf Sexdatesuche zu gehen, mittels Suchfunktion.

Als erstes ist natürlich am wichtigsten sein Profil möglischt aussagekräftig auszufüllen, Fragen zu beantworten, Sexinteressen einzugeben und ein AKTUELLES gutes Profilfoto hochzuladen.
In der Zeit die der Support braucht das Foto zu überprüfen kann man sich mit den weiteren Funktionen und dem Rest des Mitgliederbackend vertraut machen.

In Sachen Funktionsvielfalt hält sich Lustagenten angenehm zurück. Statt überladen beschränkt man sich hier auf die typischen Funktionen eines Datingportal.
Eine Suchfunktion, eine private Pinnwand, wo andere User Nachrichten hinterlassen können, ein Nachrichtensystem, Gästebuchfunktion und Freundesliste.
Das war es im Großen und Ganzen schon, aber es reicht ja auch aus. Mehr braucht man wohl nicht.

Um wirklich daten zu können muss man, wie zu erwarten war, die Brieftasche zücken. Hier ein kleiner Screenshot der aktuellen Kostenstruktur:

premium-features

Bezüglich des Supportservice wurden unsere Testanfragen innerhalb von zwei Tagen beantwortet. Dies ist okay, könnte aber auch schneller gehen.
Die Profilfreischaltung hingegen nahm nur ca. eine Stunde in Anspruch. Dies ist sehr gut, da man so nicht lange warten muss um gleich aktiv zu starten.
Gibt ja wohl nichts nervigeres, als Ewigkeiten zu warten bis man endlich gechecktes Vollmitglied ist.
Auch wenn man etwas auf die Antwort des Support warten musste, so war er doch stets freundlich und bemüht. Also alles in allem echt in Ordnung.

 

Der Schnelltest mit verendeten Nachrichten an verschiedene Frauen war so mittelgut. Das alte Problem, dass Frauen einfach zu viel Auswahl haben gilt wohl auch hier. Vielleicht war auch das Foto unseres Testaccount nicht schön genug.
Viele antworteten gar nicht in absehbarer Zeit, bei einigen wenigen kam eine kleine Diskussion zustande.
Letzlich ungefähr auf dem Niveau wie auf anderen Sexdatingseiten auch. Um das genauer zu testen müsste man mehr Zeit investieren. Also Fazit man kann sich kennenlernen, aber der absolute Geheimtipp ist es auch nicht.

Ihr wollt euch selbst ein Bild machen? Dann könnte ihr auch hier anmelden: Lustagenten.com Gratisanmeldung